Zum Inhalt springen

Auswirkungen des Coronavirus

Lockerungen endlich wirksam!

Endlich ist es soweit. Aufgrund der aktuellsten Corona-Verordnung und der Freigabe durch die Stadt Mannheim können wir den Sportbetrieb wieder nahezu komplett anlaufen lassen. Die Sporthallen in Neuhermsheim, in Wallstadt und auf der Vogelstang sind für das jeweilige Sportangebot wieder geöffnet.

Bitte fragen Sie bei den zuständigen Ansprechpersonen (siehe Homepage) immer im voraus an, ob das betreffende Sportangebot tatsächlich schon wieder stattfindet.

In den neuen Inzidenzstufen 1 (unter 10) und 2 (10 bis 35) fällt die Testpflicht komplett weg, es muss demnach kein Nachweis im Sinne der 3G (Geimpft/Genesen/Getestet) erbracht werden. Ebenso gibt es keine Beschränkung der Teilnehmerzahlen mehr. Die sonstigen Hygienevorschriften sowie das Führen von Teilnehmerlisten zur Kontaktnachverfolgung bleiben weiterhin bestehen.

Sollte die Inzidenz wieder über 35 steigen (Stufe 3), dann müssen alle Teilnehmer*innen für die Sportausübung im Freien wie in geschlossenen Räumen den Nachweis erbringen, dass sie entweder vollständig geimpft (14 Tage nach der zweiten Impfung) sind, als genesen gelten (Bescheinigung vom Hausarzt) oder einen tagesaktuellen negativen Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden, bei Schulkindern gelten die Test aus der Schule für 60 Stunden) nachweisen können.

Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich bei allen Mitgliedern, die trotz des langen Ausfalls ihres Sportangebots über Monate hinweg der DJK, insbesondere ihrem Abteilungsverein, die Treue gehalten haben.

 

Bleiben Sie bewegt und gesund!

Ihre DJK Mannheim e.V.


Multikultureller Sportverein im Stadtteil Jungbusch

Ort und Hintergrund

Im Stadtteil Mannheim-Jungbusch und der benachbarten westlichen Unterstadt leben rund 16.000 Menschen aus über 80 Nationen. Der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund liegt bei über 60 %, bei den Kindern teilweise bei mehr als 90 %. Um die integrative Kraft des Sports zu nutzen, wurde die DJK Mannheim-Jungbusch als Abteilung des Sportverbands DJK Mannheim e.V. am 1.1.2010 gegründet. Die Hauptzielsetzung des Projekts besteht in der Bereitstellung einer spaßorientierten Freizeitbeschäftigung für Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsenen in einem sozialökonomisch belasteten Stadtteil. Dabei soll mit dem gemeinschaftsstiftenden und interkulturellen Potenzial des Sports ein Kulturangebot geschaffen werden, das den Zusammenhalt stärkt und langfristig soziale und kulturelle Integrationsprozesse von Kindern und Jugendlichen unterschiedlichster Herkunft fördert. Die enge Zusammenarbeit des Sportvereins mit Stadtteilorganisationen ermöglicht die Verzahnung von Sport, Bildung und sozialer Arbeit und die Förderung eines Vereinsbewusstseins.

Ziele

Das übergeordnete Ziel der DJK Jungbusch besteht darin, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund eine umfassende gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen und ein respektvolles Zusammenleben zwischen den verschiedenen ethnischen und sozialen Gruppen zu fördern. Um Grenzen zu überwinden, sind alle Mitglieder zu einer aktiven Mitgestaltung des vielfältigen Lebens im Verein und zu einem Engagement für den sozialen Zusammenhalt im Stadtteil, in der Stadt und in der Gesellschaft insgesamt eingeladen. Besondere Akzente werden auf die ganzheitliche Förderung von Kindern und Jugendlichen sowie die Geschlechtergerechtigkeit gesetzt.

Maßnahmen

Neben vier Fußballmannschaften, die im Wettkampfsport stehen, und einer Mädchenfußballgruppe wurden Angebote in den Sportarten Frauengymnastik, Volleyball und Basketball aufgebaut. Auf Grundlage des Netzwerkes mit dem Gemeinschaftszentrum Jungbusch, dem Bewohnerverein/Internat. Frauentreff, dem Internationalen Mädchentreff (SJR) und der Jugendinitiative können verschiedene Sportangebote durch sozialpädagogische Fachkräfte begleitet werden. Auch mit Schulen wie der Jungbuschgrundschule oder der Johannes-Kepler Werkrealschule und Moscheen wird kooperiert. Dadurch erfahren Kinder und Jugendliche zusätzliche Förderung in Form von Lernhilfen, Prüfungsvorbereitung, Unterstützung bei Bewerbungen oder Vermittlung von Praktika. Über Beratung erhalten auch Familien Unterstützung in besonderen Lebenslagen. Mütter treffen sich zum Austausch über Bildung, Erziehung und Gesundheit. Um dringend notwendige Spenden zu sammeln, wird zusammen mit Studierenden der Mannheim Business School einmal im Jahr der Sponsorenlauf „Runtegrate“, der quer durch den Stadtteil führt, organisiert.

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied in der DJK Jungbusch. Mitglieder bis 17 Jahren zahlen 6,00 € pro Monat, erwachsene Mitglieder ab 18 Jahren 8,00 € pro Monat. Der Familienbeitrag beträgt 12 € pro Monat.

Weitere Infos bekommen Sie auch unter der Website des Jungbuschzentrums.

Ansprechpartner

Sprich uns an,  wenn Du Fragen, Lob und Vorschläge aber auch Beschwerden hast.

Wir versprechen Dir ein offenes Ohr.

 

Vorsitzender

Michael Scheuermann
Jungbuschstraße 19
68159 Mannheim

Tel. 0621 14948
Fax. 0621 104074
Mail an die DJK im Jungbuschzentrum


Stellvertr. Vorsitzende

Nazan Kapan

Tel.: 0175 - 111 3595
E-Mail an Nazan Kapan

Kein Bild verfügbar

Sportwart

Benjamin Köhl
Jungbuschstraße 19
68165 Mannheim
Tel.: 06 21 - 1 49 48

E-Mail an Benjamin Köhl

Leitung Sozialpädagogische Begleitung

Norman Brenner
Jungbuschstraße 19
68165 Mannheim
Tel.: 06 21 - 1 49 48

E-Mail an Norman Brenner